Anreise



Flugzeug
Der Flughafen Paris-Charles de Gaulle ist, an Passagieren gemessen, hinter London-Heathrow der zweitgrößte Flughafen Europas und damit auch der größte Airport von Paris. Viele internationale Airlines steuern den nordöstlich der Stadt gelegenen Flughafen an. Paris-Orly liegt südlich des Zentrums und fungiert ebenfalls als internationaler Flughafen. Insbesondere Billigfluglinien wie easyJet oder Air Berlin fliegen den Airport an, der außerdem verstärkt für den Regionalflugverkehr genutzt wird. Ab Deutschland bieten die Fluglinien Lufthansa, Air France sowie Air Berlin und easyJet Direktverbindungen in die französische Hauptstadt an. Direktflüge starten auch ab Wien mit Air France, Austrian Airlines und FlyNiki sowie ab Zürich, Bern und Genf mit Air France, Swiss und easyJet. Die Innenstadt ist von den beiden Flughäfen schnell und unkompliziert erreichbar. Der Regionalzug RER, der Hochgeschwindigkeitszug TGV, Shuttle-Busse und Taxis bringen Gäste ins Zentrum von Paris.

Bahn
Wahrscheinlich noch schneller als die Anreise per Flugzeug gestaltet sich eine Bahnfahrt nach Paris, die bei rechtzeitiger Buchung zudem äußerst günstig sein kann. Hochgeschwindigkeitszüge wie der ICE, der Thalys oder der TGV bringen Urlauber aus Frankfurt, Köln, München oder Stuttgart in wenigen Stunden in die französische Hauptstadt. Die Bahnanreise von Köln etwa dauert nur rund 3:15 Stunden und auch ab Frankfurt erreicht man Paris in weniger als vier Stunden. Zudem sind die Schweizer Städte Zürich, Basel und Bern mittels Hochgeschwindigkeitszügen zu erreichen. Ab Österreich bestehen derart schnelle Verbindungen derzeit noch nicht, die Angebote ab München können aber genutzt werden. Ankunft ist am Gare du Nord oder am Gare de l´Est, die nur rund fünf Gehminuten voneinander entfernt liegen. Beide Bahnhöfe sind an das örtliche U-Bahn-System angeschlossen.

Bus
Buslinien wie Eurolines verbinden viele Städte Mitteleuropas mit Paris. Die Preise sind meist günstig und daher ist diese Form der Anreise besonders bei jungen Menschen beliebt. Lange Fahrtzeiten sind allerdings in Kauf zu nehmen.

Auto
Paris ist perfekt an das französische Autobahnnetz angebunden, von Deutschland aus gelangt der Reisende am schnellsten auf der A 4 aus Saarbrücken oder auf der A 1 aus dem Norden in die Stadt. Auf den französischen Autobahnen ist Maut zu entrichten, die je nach Strecke variiert. In Kombination mit den derzeit hohen Treibstoffkosten könnte die Anreise per Flug oder Bahn nicht nur schneller, sondern auch kostengünstiger sein. Zudem ist Parken in Paris problematisch, am besten man bucht ein Hotel mit Garage oder lässt das Fahrzeug in einer der Park and Ride-Anlagen stehen.






Copyright © 2018 parissehenswuerdigkeiten.com