Der Eiffelturm (Tour Eiffel)



Der Eiffelturm gilt als das typische Wahrzeichen für Paris, obgleich der Turm während seiner Bauzeit von den meisten Parisern abgelehnt wurde. Der Name bezieht sich auf den Erbauer Gustave Eiffel. Der Turm befindet sich im Parkgelände Champ de Mars und ist mit der Metro am besten über die Stationen École Militaire oder Bir Hakeim zu erreichen, die RER hält direkt am Eiffelturm. Schön ist auch der Spaziergang entlang der Seine oder die Fahrt mit einem Schiff zum Eiffelturm.

Der Eiffelturm wurde für die im Jahr 1889 in Paris stattfindende Weltausstellung erbaut und sollte ursprünglich nach zwanzig Jahren abgerissen werden. Der Turm ist über dreihundert Meter hoch, die heute auf dem Turm angebrachte Fernsehantenne vergrößert die Gesamthöhe der Anlage um fast fünfundzwanzig Meter. Bis zum Jahr 1930 war der Pariser Eiffelturm das weltweit höchste Gebäude und bis 1958 der höchste Turm der Welt. Wer mehr wissen möchte zur Frage: Wie hoch ist der Eiffelturm? der findet bei Faqnet.de genauere Infos und noch viel mehr zu interessanten Fragen.

Er wurde bereits nach seiner Erbauung für den Funkverkehr benutzt, zunächst als Langwellensender und heute als Fernsehsender. Für Touristen ist neben der Funktion als Wahrzeichen der Stadt und als Treffpunkt in Paris die Funktion des Turmes aus Aussichtsturm von Bedeutung.

Für diesen Zweck fahren Aufzüge zur Aussichtsplattform des Eiffelturmes, von welcher sich ein schöner Blick über die gesamte Stadt Paris bietet. Es sind auf dem Eiffelturm drei Aussichtsplattformen vorhanden, welche in Höhen von
Paris Eiffelturm
Der Eiffelturm in Paris
siebenundfünfzig, einhudnertfünfzehn und zweihunderteinundsiebzig Metern angebracht wurden. In beiden mittleren Aussichtsplattformen des Eiffelturmes ist jeweils ein Restaurant untergebracht. Der Weg auf die höchste Plattform erforderte früher die Benutzung einer Wendeltreppe mit mehr als sechshundert Stufen, erst seit dem Jahr 1983 ist auch diese mittels eines Aufzuges erreichbar. Ergänzend zu den Aussichtsplattformen ist im Eiffelturm ein kleines Museum untergebracht, welches über die Geschichte des ungewöhnlichen Bauwerkes informiert.

Der Eiffelturm als Treffpunkt ist natürlich jederzeit zugänglich, für die Auffahrt auf die Aussichtsplattform gelten je nach Jahreszeit unterschiedliche Öffnungszeiten. Der Blick auf den beleuchteten Turm während der Nacht ist ebenfalls sehr beeindruckend. Die Cafés in unmittelbarer Nähe zum Eiffelturm sind bei Touristen sehr beliebt, verlangen aber überdurchschnittlich hohe Preise. Deutlich preiswerter lassen sich Kaffee und Kuchen genießen, wenn der Urlauber sich in eine Seitenstraße begibt, von wo aus er häufig ebenfalls einen guten Blick auf den Eiffelturm genießt. Die Nachbildung des Eiffelturmes ist das beliebteste Mitbringsel aus Paris.

Tour Eifel
Tour Eiffel






Copyright © 2018 parissehenswuerdigkeiten.com