Île de la Cité



Bei der Île de la Cité (Stadtinsel) handelt es sich um den ältesten Teil und das Zentrum von Paris. Neben der Île de la Cité liegt auf dem Stadtgebiet die Île Saint-Louis in der Seine, beide Inseln sind über die Pont Saint-Louis miteinander verbunden, weitere acht Brücken führen von der Insel auf die Ufer der Seine. Ein wichtiger Bahnhof ist die RER-Station Saint-Michel – Notre-Dame, deren Ausgänge sich allerdings teilweise auf der Insel und teilweise am Ufer befinden. Die heutige Île de la Cité weist eine Größe von siebzehn Hektar auf, während sie ursprünglich nur acht Hektar groß war. Die Ursache für die Vergrößerung besteht im teilweise künstlichen Zusammenwachsen der Stadtinsel mit ehemaligen Nachbarinseln. Die wichtigste Straße auf der Stadtinsel ist der Boulevard du Palais.

Die erste Besiedlung der Pariser Île de la Cité nahmen bereits die Kelten weit vor der Zeitenwende vor. Als die Römer im Jahr 52 v. Chr. Paris eroberten, blieb die Stadtinsel das Zentrum. Im sechsten Jahrhundert wurde Paris zur französischen Hauptstadt erklärt, wobei das Stadtzentrum weiterhin auf der Insel verblieb. Die wichtigste Ausweitung der Île de la Cité erfolgte unter Heinrich III. und bestand in der Anbindung von drei ehemals stark sumpfigen Inseln an die Stadtinsel. Den größten Teil der ehemaligen Flussfläche nimmt die Place Dauphine ein.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit auf der Île de la Cité ist die Kirche Notre Dame, welche als Bischofskirche für den Pariser katholischen Erzbischof dient. Der Vorplatz der Kathedrale ist nach einer Umbenennung im Jahr 2006 nach Papst Johannes Paul II. benannt. In dieser Kirche krönte Napoleon sich zum französischen Kaiser. Neben der eigentlichen Kirche ist in Notre Dame das Museum mit wertvollen religiösen Gegenständen sehenswert. Die Brücke Pont Neuf ist die älteste der heute erhaltenen Pariser Seine-Brücken, historisch bedeutsam ist sie als Hinrichtungsplatz von Jacques de Molay. Dieser war der letzte Großmeister des Templerordens und wurde 1314 nach der Zerschlagung des Ordens hingerichtet. Neben der Kathedrale Notre Dame ist die ehemalige Palastkapelle (Saint-Chapelle) sehenswert. Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten auf der Pariser Seine-Insel Île de la Cité sind der Justizpalast und das Denkmal für die Deportierten des Zweiten Weltkrieges.

Île de la Cité in Paris
Île de la Cité in Paris






Copyright © 2018 parissehenswuerdigkeiten.com