Der Invalidendom (Dôme des Invalides)



Der Invalidendom (Dôme des Invalides) ist eine Kirche in Paris. Es handelt sich bei der Kirche um ein mit einer Kuppel (Dôme) versehenes Gebäude, nicht jedoch um eine Bischofskirche. Die Anfahrt mit der Metro zum Invalidendom erfolgt am besten über die Station Invalides.

Der Invalidendom wurde als Hauskirche für ein Heim für Kriegsversehrte errichtet, seine Bauzeit beläuft sich auf die Jahre von 1679 bis 1708. Unmittelbar an den Invalidendom schließt sich die Eglise des soldats (Soldatenkirche) als heute eigenständige Kirche an, ursprünglich war sie der Teil, von welchem die Bewohner des Kriegsversehrtenheimes der Messe folgten. Es ist möglich, dass Ludwig XIV. plante, im Invalidendom begraben zu werden. Mit der Einrichtung eines Heimes für Kriegsversehrte erfüllte der König seine Fürsorgepflicht für verwundete Soldaten. Die Gesamtanlage des Hôtel des Invalides ähnelt einem Kloster, wozu auch der zentrale Platz der Kirche innerhalb des Geländes beiträgt. Tatsächlich bildeten Klöster vor der Errichtung der Unterkunft in Paris bevorzugte Plätze für den Lebensabend verwundeter Soldaten.

Die Bekanntheit des Dôme des Invalides beruht nicht zuletzt darauf, dass in dieser Kirche Napleon beerdigt wurde. Sein Leichnam konnte 1840 von St. Helena nach Paris überführt werden. Des Weiteren sind Jérôme und Joseph als Brüder Napoleons im Dôme des Invalides ebenso begraben wie zahlreiche bedeutende französische Militärführer. Die ursprünglich einen Bestandteil des Invalidendomes bildende Soldatenkirche ist weiterhin die zentrale Kirche des französischen Militärs.

Der Invalidendom ist an einigen Montagen sowie Weihnachten, Neujahr und am Maifeiertag geschlossen. Die morgendliche Öffnung des Pariser Invalidendomes erfolgt um 10.00 Uhr, während die Schließzeiten je nach Jahreszeit zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr variieren; während der Sommermonate bleibt die Kirche an Dienstagen bis 21.00 Uhr geöffnet. Die Eintrittskarte für den Invalidendom gilt auch in zwei benachbarten Museen.

Invalidendom in Paris
Dôme des Invalides - Der Invalidendom in Paris

Gottesdienste finden heute nicht mehr im Invalidendom statt,sondern werden in der Soldatenkirche abgehalten. Das Hôtel des Invalides (Heim der Invaliden) dient auch heute noch als Unterkunft für Kriegsverseherte, auf dessen Gelände auch weiterhin Militärparaden abgehalten werden.






Copyright © 2018 parissehenswuerdigkeiten.com