Les Champs-Élysées illumés (Die beleuchtete Straße Champs-Élysées)



Champs-Élysées ist der Name der wichtigsten Prachtstraße in Paris. Diese erstreckt sich zwischen dem Triumphbogen an der Place Charles-de-Gaulle und dem Place de la Concorde (Platz der Eintracht). Metro-Stationen an der Champs-Èlysées sind Concorde und Charles-de-Gaulle – Ètoile an beiden Enden der Straße sowie Champs Élysées – Clemenceau, Franklin D. Roosevelt und George V in ihrem Verlauf. Die Linie 1 der Pariser Metro fährt alle genannten Stationen an.

Die mit vollständigem Namen Avenue des Champs-Èlysées heißende Prachtstraße ist knapp zwei Kilometer lang und siebzig Meter breit. An jedem Abend wird die Place de la Concorde (der Platz der Eintracht) am Ende der Champs-Èlysées erleuchtet und zeigt einen strahlenden Obelisken, welcher ursprünglich im ägyptischen Luxor stand.

Ebenfalls beeindruckend sind die beleuchteten Auslagen der zahlreichen die Straße säumenden Fachgeschäfte mit einem hochwertigen Warenangebot. Eine besonders feierliche Beleuchtung der gesamten Prachtstraße erleben Touristen während der Weihnachtszeit, wenn die Champs-Èlysées von Ende November bis Anfang Januar in einer festlichen Weihnachtsbeleuchtung mit zahlreichen Weihnachtsbäumen erstrahlt. Neben Geschäften und großen Stadtpalais säumen hohe Bäume die Champs-Èlysées.

Die Champs-Èlysées kann als öffentliche Straße selbstverständlich jederzeit kostenlos betreten und befahren werden, Einschränkungen bestehen jedoch bei gelegentlichen Paraden. Das Einkaufen in den Läden entlang der Avenue des Champs-Élysées ist recht teuer, bietet aber die Chance zum Erwerb einzigartiger und hochwertiger Artikel. Am Abend bietet die beleuchtete Champ-Élysées einen besonders schönen Anblick. Die zahlreichen Straßencafés sind selbstverständlich auch am Abend geöffnet und ermöglichen einen schönen und gemütlichen Blick auf die auch als Les Champs bezeichnete Straße.

Champs Elysees in Paris
Champs-Èlysées in Paris






Copyright © 2018 parissehenswuerdigkeiten.com