Tipps



The Paris Pass
Die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten der Stadt müssen erhalten werden und so werden teils hohe Eintrittspreise berechnet. Reisende, die planen, mehrere Gebäude und Museen zu besuchen, sind daher mit dem The Paris Pass gut beraten. Mehr als 60 Attraktionen, darunter historische Bauwerke, Museen und Kunstgalerien, dürfen mit dem Pass kostenlos besichtigt werden. Ebenfalls inkludiert sind die öffentlichen Verkehrsmittel, eine Hop On Hop Off-Stadtrundfahrt, eine Schifffahrt auf der Seine und eine Weinverkostung. Lange Warteschlangen vor Sehenswürdigkeiten gehören mit dem Pass, der für zwei, vier oder sechs Tage zu erwerben ist, der Vergangenheit an.

City Free Tour
Kostenfreie Stadtrundgänge, die lediglich mit einem Trinkgeld belohnt werden, führt die Firma City Free Tour durch. Neben dem „Classic Walk“, der die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigt, werden auch Themen-Spaziergänge wie etwa ins Künstlerviertel Montmartre oder ins Latin Quarter durchgeführt.

Kultur zum Nulltarif
Viele Pariser Museen laden an einzelnen Tagen oder auch das ganze Jahr über zur kostenfreien Besichtigung. Freien Eintritt und kostenlose Führungen bietet etwa das Musée Curie-Institut im Pavillon Curie an. Das Museum erinnert an das Schaffen der Familie Curie, die insgesamt fünf Mal mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Ebenfalls einen Besuch wert ist das Musée du Parfum, das allerlei Wissenswertes über die Geschichte und die Herstellung des beliebten Duftwassers erzählt. Hier ist ebenso wenig für den Eintritt zu bezahlen wie in der Dauerausstellung des Museums für Moderne Kunst, das mehr als 8.000 Werke aus dem 20. Jahrhundert, darunter Gemälde von Picasso und Matisse, zeigt.

Paris Plages
Höhepunkt des heißen Pariser Sommers sind die beiden innerstädtischen Strände, die extra aufgeschüttet werden und für ausgelassenes Urlaubsfeeling sorgen. Am Ufer der Seine und des Basin de la Villette entstehen ansprechende Strandlandschaften mit Sonnendecks, Hängematten und Palmen. Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten, Spielplätze und Gastronomie machen den Sommertag am Strand perfekt.

Grünes Paris
Die französische Hauptstadt bietet eine Vielzahl an herrlichen Gärten und Parks, die zum Verweilen einladen. Inmitten der Innenstadt beispielsweise lockt mit dem Jardin des Tuileries die älteste Grünanlage der Stadt. Der herrlich angelegte ehemalige Schlosspark liegt zwischen dem Place de la Concorde und dem Louvre und ist damit der perfekte Ort für die Erholung zwischendurch. Mit Orchideenplantagen, Früchtegärten und herrlichen Skulpturen punktet der Jardin du Luxembourg, der sich im Quartier Latin befindet. Die zahlreichen Oleanderbäume verströmen mediterranes Flair und verschiedene Sport- und Freizeitmöglichkeiten machen den Park zu einem beliebten Treffpunkt der Pariser.






Copyright © 2018 parissehenswuerdigkeiten.com